Tritonus-Reihe: Musikgenuss vom Feinsten

Erstellt am 17. April 2022 | 05:58
Lesezeit: 2 Min
Johannespassion von Johann Sebastian Bach: Zwei Stunden musikalische Meisterleistung in Baden.
Werbung

In der Tritonus-Reihe von Norbert Pfafflmeyer stand am Samstag die Johannespassion von Johann Sebastian Bach am Programm, eine der bedeutendsten Vertonungen der biblischen Passionsgeschichte der abendländischen Musikkultur.

Kurz vor Beginn betonte Pfafflmeyer, dass diese Aufführung „den Opfern und Leidtragenden dieses sinnlosen Krieges“ gewidmet sei. Der Verein Tritonus hatte daher viele Plätze mehreren ukrainischen Familien kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die Aufführung selbst war wieder ein Hochgenuss. Es sang der Arnold Schönberg Chor (Einstudierung: Erwin Ortner) und es spielte die Capella Savaria auf Originalinstrumenten. Die Solisten Ursula Langmayr (Sopran), Arina Holecek (Alt), Michael Nowak (Tenor), Evert Sooster (Bass) und Wolfgang Bankl (Bass) boten eine hervorragende Leistung – souverän geführt von Norbert Pfafflmeyer als Dirigent.

Werbung