Königin der Blumen wird gewürdigt. Badener Rosentage von 2. bis 24. Juni mit erlesenem Programm im Badener Rosarium, dem größten Rosarium in Österreich.

Erstellt am 01. Juni 2018 (05:24)
Erich Wellenhofer
Keine andere Blume ist so bekannt wie die Rose. Egal ob Liebende, Züchter oder Dichter – sie verneigen sich vor der „Königin der Zierpflanzen“. Mit 3. Juni 2017 beginnt in der Kurstadt Baden wieder „das Fest der Rose“ mit interessanten Veranstaltungen. Keine andere Stadt eignet sich besser dafür. Im „Rosarium“ mit mehr als 25.000 Rosenstöcken und über 900 Sorten ist hier der Schauplatz für das Gartenfestival.

Die Rose, die „Königin der Blumen“, steht in nächster Zeit im Mittelpunkt. Von 2. bis 24. Juni finden wieder die Badener Rosentage statt, mit erlesenen Begleitveranstaltungen.

Tausende von Rosenstöcken tauchen den Doblhoffpark in ein Duft- und Blütenmeer. Ein dichtes Programm sorgt für unterschiedlichste Zugänge. Als besonderes Highlight setzt in diesem Jahr das internationale Fotofestival „La Gacilly Baden Photo“ besondere Akzente.

Neuer Glanz für Badener Rosarium

Baden ist Standort des größten Rosariums in Österreich und pflegt damit eine 200 Jahre alte Rosen-Tradition. Nach umfangreichen Attraktivierungsmaßnahmen in den letzten Jahren erstrahlt das Badener Rosarium in neuem Glanz: Angelehnt an die Architektur der Orangerie, welche das einzig noch erhaltene Barockgebäude der Stadt ist, erzählt nun auch die weitläufige Anlage im Doblhoffpark mit ihren Naturschätzen ein Märchen in barocken Formen. Auf einem Areal von 75.000 m² bilden 30.000 Rosenstöcke in mehr als 800 Sorten einen prachtvollen Rahmen für die Rosentage.

Konzerte, Vorträge, Führungen, Gesundheitsangebote und Workshops mit den Rosengärtnern oder das Arrangieren von Blumen gemeinsam mit einer Floristin stehen am Programm. Den Auftakt macht das Rosenfest am 2. Juni, das erstmals den ganzen Tag stattfindet. Den Abschluss der Rosentage bildet der Shiatsu-Tag am 23. Juni (10 bis 17 Uhr), mit verschiedene Shiatsu Praktikern aus der Region inmitten der Blütenpracht von tausenden, duftenden Rosen.