Bankraub in Möllerdorf

Erstellt am 28. Mai 2014 | 16:41
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
IMG_6507.jpg
Foto: NOEN, zVg
Am Mittwoch um 8.06 Uhr alarmierte ein Bankangestellter der „Sparkasse“ in Möllersdorf (Bezirk Baden) die Polizei, „wir sind überfallen worden“.
Werbung
Bis jetzt ist folgendes bekannt: Wahrscheinlich zwei Täter passten die Angestellten der Bank vor Dienstbeginn am Hintereingang der Bank ab.

Einer der beiden zwang sie mit vorgehaltener Waffe in ein Hinterzimmer, bekam den Tresorschlüssel und raubte eine größere Summe Bargeld.

28.05.2014_LKA_Raub_uT_Foto_2.jpg
Ein Bild der Überwachungskamera vom Bankraub in Möllersdorf.
Foto: NOEN, LPD NÖ

Anschließend flüchteten die Täter mit einem Auto. Bekleidet war der eine Räuber mit einer gelben Warnjacke, blauen Helm (wie auf Baustelle) und dunkler Hose.

Der Täter war vollmaskiert und trug Handschuhe, es hat höchstwahrscheinlich sein Komplize im Fluchtauto auf ihn gewartet. Das Auto war ein dunkler (wahrscheinlich schwarzer) Klein-PKW (möglicherweise ein VW Golf). Der Täter sprach gut verständliches Deutsch mit ausländischem Akzent.

Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung

28.05.2014_LKA_Raub_uT_Foto_1.jpg
Ein Bild der Überwachungskamera vom Bankraub in Möllersdorf.
Foto: NOEN, LPD NÖ

Obwohl schon ziemlich viele Leute um diese Zeit auf der Straße und auch im Vorraum der Bank bei den Bankomaten waren, gelang den Räubern die Flucht. Es war nicht der Hintereingang, sondern ein seitlicher Eingang für das Personal.

Bei dem Überfall wurde niemand verletzt, jedoch erlitten die Angestellten einen Schock; die sofort ausgelöste Alarmfahndung verlief zunächst negativ.

Die Polizei bittet um die Mithilfe aus der Bevölkerung, sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt NÖ an die Telefonnummer 059133-30-3333 erbeten.

Werbung