Baretschneider ist zurück in Baden. Baden/Leobersdorf | Der bekannte Koch kehrt aus Leobersdorf mit einem neuen Lokal ins ehemalige „Sam“ zurück.

Von Sonja Pohl. Erstellt am 12. Mai 2014 (10:05)
NOEN, Sonja Pohl
Monika und Herbert Baretschneider vor ihrem „HB“ in der Neustiftgasse. Foto: Sonja Pohl
Er ist wieder zurück in der Genussstadt und eröffnet am 16. Mai sein neues Restaurant „HB“ in der Neustiftgasse. Die Rede ist von Herbert Baretschneider, der Freuden der guten Küche kein Unbekannter ist.

Im Krebs gelernt, danach einen Namen gemacht

Baretschneider lernte einst im bekannten Restaurant Krebs nahe dem Bahnhof sein Handwerk, war im Palais Auersberg tätig und machte sich in Folge im Casino, im „Stangl’s“ sowie mit seinem „Kombüs“ in Baden und dem „Bel Vino“ in Leobersdorf einen Namen.

„Dass er nun wieder Badens Gäste bekocht, ist eigentlich die Schuld meiner Gattin“, lacht Herwig Schneider als Vermieter des Gastronomiebetriebs, in dem zuvor das „Sam“ zu finden war. „Meine Frau liebt seine Kochkünste. Daher waren wir auch oft in Leobersdorf zu Gast, wo wir letztlich auch ins Gespräch kamen“, verrät Schneider.

Auch Gattin begeistert: „Eine ehrliche Küche“

Der entscheidende Handschlag liegt nun vier Wochen zurück. „Seither herrscht Hochkonjunktur im Betrieb, gilt es doch das Lokal entsprechend auf Vordermann zu bringen“, sind Herbert und Monika Baretschneider jede freie Minute auch selbst am Werk. „Das Lokal hat uns immer schon besonders gut gefallen, verfügt es doch über ein ganz besonders heimeliges Flair, das sich auch auf den Gastgarten erstreckt“, sind die beiden begeistert.

Was Monika Baretschneider an der Küche ihres Mannes besonders schätzt? „Es ist eine ehrliche Küche“, weiß sie auch dass es ihren Gästen schmeckt. Schließlich waren viele Badener auch in Leobersdorf Stammgäste. „Mein Geheimnis ist die Liebe zum Beruf“, kramt Baretschneider auch ein Foto aus seinen Kindertagen hervor, das ihn bereits in Kochmontur zeigt.

Die Freude an der Zubereitung frischer regionaler Produkte hat sich in all den Jahren gesteigert - „heute bin ich Koch aus Leidenschaft und glücklich, wenn meine Gäste zufrieden sind“. Das Angebot soll von Steaks und Spare Ribs bis hin zu vielen saisonalen und regional typischen Gerichten reichen.