Heiraten auf der Bühne möglich

Ab sofort kann im würdigen und feierlichen Rahmen des Berndorfer Stadtheaters der Bund des Lebens geschlossen werden.

Erstellt am 18. Juli 2020 | 05:53
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
hochzeit im theater
Im Stadttheater kann nun geheiratet werden.
Foto: Holzinger.Presse

Was bisher schier unmöglich erschien, setzte die neue Kultur, Kultus- und Tourismusstadträtin Helga Hejduk (ÖVP) in null Komma nichts um – und zwar die Möglichkeit, im ehrwürdigen Kaiser-Franz-Joseph-Theater zu heiraten.

Die Trauungen finden auf der Bühne vor dem Vorhang statt und das erste Brautpaar war total begeistert.

Das Stadttheater Berndorf wurde als Kaiser-Franz-Joseph-Theater 1897/98 erbaut. Es wurde von Arthur Krupp aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums der Regentschaft Kaiser Franz Josephs in Auftrag gegeben und zur Gänze aus seinen privaten Mitteln finanziert. Der Neo-Renaissancebau wurde nach dem Vorbild des deutschen Volkstheaters in Wien nach Entwürfen des Büros Fellner & Helmer und unter der Bauleitung der Architekten Laske und Essenther 1898 planmäßig fertiggestellt. Der Innenraum erinnert an ein Rokoko-Schlosstheater.

„Was könnte wohl eleganter und einprägender sein, als den Beginn eines gemeinsamen Lebens in unserem schönen Stadttheater zu verbringen? Dafür haben wir nicht zuletzt auch unsere beiden engagierten Standesbeamtinnen, die diesen feierlichen Rahmen besonders charmant nützen. Aber auch viele andere Dinge haben wir schon für Berndorf ausgearbeitet – da wird man noch staunen. Dazu alles demnächst – in diesem Theater“, lacht die neue Berndorfer Stadträtin.