Kreativität wird wieder präsentiert. Petra Mühlmann-Hatzl freut sich über den Neustart der Kunstschaffenden in Berndorf.

Von Elfi Holzinger. Erstellt am 12. Juli 2020 (04:55)
Petra Mühlmann-Hatzl zeigt hier eines ihrer Werke vor dem Berndorfer Stadttheater.
Holzinger.Presse

Die gebürtige Osttiroler Künstlerin und Kunstvermittlerin lebt seit nunmehr zehn Jahren mit ihrem Mann und ihren Töchtern Josepha und Johanna in der Kruppstadt.

Neben abstrakter Malerei liegen ihre künstlerischen Schwerpunkte bei der Fotografie und auf konzeptioneller Kunst. Besonders intensiv beschäftigt sie sich mit dem Thema künstliche Intelligenz – vor allem in Verbindung von Medien-Workshops mit Jugendlichen.

Mühlmann-Hatzl studierte an der Akademie der bildenden Künste Wien und sie ist leidenschaftliche Allroundkünstlerin. Egal, ob Malerei, Fotografie, Sound oder Film – sie baute auch schon einmal einen Roboter. Die Welt entdecken und neu interpretieren, das ist ihr Steckenpferd.

Ihre letzte Ausstellung fand im vergangenen Oktober in der Badener „Galerie im Turm“ statt. Davor stellte die Künstlerin unter anderem in Osttirol, Wien, Paris und Barcelona aus. Am Symposiongelände in Lindabrunn veranstaltete sie bereits zwei sehr erfolgreiche Gruppenausstellungen gemeinsam mit Künstlern aus aller Welt.

Vor drei Jahren gründete Mühlmann-Hatzl „dieARTE“-Schule für künstlerische Berufe. Damit schaffte sie eine Plattform für angehende Künstler, für Schulen und Pädagogen sowie für Unternehmer.

In der Coronazeit konnte sie natürlich ihre Arbeit nicht wie gewohnt ausführen. Daher entschloss sich die Künstlerin, Tipps und Tricks zum kreativen Arbeiten bei kostenlosen Online-Workshops zu teilen. So entstanden, gemeinsam mit ihren beiden Töchtern, kreative Kunstvideos für kleine und große Kinder zum Nachmachen und Mitmachen.

Die Aussicht auf ein baldiges gemeinsames Arbeiten ist aber nah: Die „dieARTE Sommerakademie“ findet vom 25. Juli bis 1. August am Symposionsgelände in Lindabrunn statt. Neun Künstler aus aller Welt bieten 17 Kunstworkshops und freuen sich auf die Kreativität der Teilnehmer. „Es ist schön, wenn man junge Menschen in ihrer Kreativität unterstützen kann und somit die Potenziale und Talente stärkt“, freut sich Petra Mühlmann-Hatzl.