Mit 75 frisch gebackene Autorin. Gerda Paravicini veröffentliche als Rosalia Hardt ihr erstes Buch "Ein Tag sagt es dem anderen"

Von Andreas Fussi. Erstellt am 04. Dezember 2017 (07:39)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7108255_bad48ed_Gerda_Paravicini.jpg
Neo-Autorin Gerda Paravicini mit ihrem gelungenen Erstlingswerk.
NÖN.at, Holzinger.Presse

Zur Berndorfer Buchausstellung kam auch Autorin Gerda Paravicini (75), die sich gerade mit dem Pseudonym Rosalia Hardt mit ihrem ersten Buch "Ein Tag sagt es dem anderen", erschienen im Novum Pro Verlag, in einer exquisiten Leserschicht einen Namen macht.

Hardt wurde 1942 in Wien geboren und ihre Natur- und Tierliebe zog sie nach Niederösterreich. Seit jeher irritieren sie die Medien, wenn sie die Kriminalität in der Gesellschaft als Unterhaltungsinstrument missbrauchen, meint die Autorin, deshalb ist ihr Buch fern von jeder Gewalt, entspannend und trotzdem unterhaltsam.

Das Buch ist in jedem gut sortierten Fachhandel erhältlich und natürlich auch in den Buchhandlungen Kral.