Vandalismus aufgeklärt: Erfolg für den neuen Wachmann. Der neuinstallierte Berndorfer „Stadtpolizist“ konnte Täter fassen.

Von Elfi Holzinger. Erstellt am 15. Dezember 2019 (03:50)
Mark Benedek (Bildmitte) konnte einen Vandalen dingfest machen. FP-Stadtrat Gerhard Ullrich und Vize Kurt Adler können auf die Leistungen ihres „Wachmannes“ durchaus stolz sein.
Holzinger.Presse

Seit kurzen ist Mark Benedek als engagierter als „Vertragsbediensteter für ortpolizeiliche Angelegenheiten“ in der Kruppstadt unterwegs (die NÖN berichtete) und konnte seither bereits einiges bewirken.

Nach einer am 2. Dezember erfolgten Sachbeschädigung bei einem Pottensteiner Betrieb wandte sich der betroffene Unternehmer mit einem Foto aus der Überwachungskamera an den, von der Bevölkerung liebevoll genannten „Stadtpolizisten“, der mit den ortspolizeilichen Agenden der Stadtgemeinde betraut ist.

Beim Krampuslauf in St. Veit fiel Benedek bei einem der Besucher eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Täter auf dem Foto auf und er stellte ihn zur Rede. Der junge Mann zeigte sich sofort geständig und wird den angerichteten Schaden wieder gutmachen.

Dazu Vizebürgermeister Kurt Adler (SPÖ): „Ein Fall wie dieser zeigt, dass die Einrichtung einer ortspolizeilichen Dienststelle in Berndorf absolut richtig war und, meiner Meinung nach, weiter ausgebaut werden muss.“