Volksfest ist wieder Corona-Opfer. Zum zweiten Mal in Folge muss der beliebte Berndorfer Trubel des Roten Kreuzes entfallen.

Von Elfi Holzinger. Erstellt am 21. April 2021 (05:33)
Volksfest schon zum zweiten Mal verschoben: Rotkreuz-Bezirksstellenleiter Christian Raith mit Trauermiene.
Holzinger.Presse, historisches Fotoarchiv TRIDOK-Holzinger, Holzinger.Presse, historisches Fotoarchiv TRIDOK-Holzinger

Dem Triestingtaler Volksfest wurde seit 1967 von weit und breit entgegengefiebert. Nun kann es wegen der Covid-19-Pandemie bereits das zweite Jahr nicht stattfinden.

Das trifft vor allem das Rote Kreuz als Veranstalter schwer. „Zwei Jahre kein Volksfest – das bedeutet für uns den Entgang eines sechsstelligen Euro-Betrages, der uns im Dienstbetrieb und für personelle Ressourcen fehlt. Abgesehen vom Fest an sich, das für Besucher und Mitarbeiter immer ein Highlight war“, bedauert Christian Raith, Bezirksstellenleiter des Roten Kreuzes Triestingtal.

Hoher Besuch beim 51. Volksfest 2018, das offizielle Triestingtaler Schutzengerl Andrea, die Erste, mit Bezirksstellenleiter Christian Raith.
NOEN

Neue Herausforderungen im Zusammenhang mit der Pandemie machen das Ganze nicht unbedingt einfacher. Gerade die Corona-Situation sei laut Raith für das Rote Kreuz eine zusätzliche Herausforderung im täglichen Betrieb, und der Wegfall der Volksfesteinnahmen „ein großer Verlust“.

Auch Maurice Malek, der am Triestingtaler Volksfest jahrzehntelang Lose für die täglichen Tombolas unter die Menge brachte, ist betrübt: „Das Volksfest ist seit mehr als 50 Jahren eine fixe Veranstaltung im Triestingtal. Ich hoffe, dass wir nächstes Jahr wieder durchstarten können“.

Das Volksfest wurde 1967 vom damaligen Bezirksstellenleiter Hubert Holzinger ins Leben gerufen. Damals wie heute war das Rote Kreuz auf Spenden angewiesen und das Volksfest war und ist Garant nicht nur für Einnahmen, sondern auch für gute Laune und beste Unterhaltung.

Weitere Foto-Erinnerungen an frühere Volksfeste seht Ihr in der Printausgabe der Badener NÖN – oder im E-Paper: https://www.noen.at/epaper

Umfrage beendet

  • Vermisst Ihr das Triestingtaler Volkfest?