Politzeugin bei Messer-Attacke: „Waren wie gelähmt“

Berndorfer Stadträtin musste die Messerattacke auf den Oberarzt im Kaiser-Franz-Josef-Spital unmittelbar miterleben.

Erstellt am 23. Juli 2019 | 04:33
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Manuela Henrich
Manuela Henrich erlebte die grausige Messerattacke im Kaiser-Franz-Josef-Spital unmittelbar mit.
 
Foto: Holzinger.Presse

„Noch heute sehe ich das Messer vor mir liegen. Es war einfach schrecklich“, erinnert sich die Berndorfer Finanzstadträtin Manuela Henrich (SPÖ) an das Messerattentat im Kaiser-Franz-Joseph- Spital (SMZ Süd), das sie zusammen mit ihrer Mutter miterleben musste. „Meine Mama saß unmittelbar neben dem Täter. Wir können es noch gar nicht fassen, wie hilflos man in so einer Situation ist“.


Mehr dazu