Landesklinikum Baden nun mit Natur im Garten“-Plakette". Landesklinikum Baden wurde als erstes Krankenhaus überhaupt mit „Natur im Garten“-Plakette ausgezeichnet.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 29. Oktober 2019 (03:30)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Landschaftsarchitektin Alice Größinger, Gärtner Christian Pensch und Daniel Raimann, Standortleiter Technik Landesklinikum Baden, freuen sich über die gelungene Umsetzung und die Weiterentwicklung des Gartenkonzepts.
Landesklinikum

Noch Anfang Juli beschwerten sich einige Betrachter des Grünraums rund um das Thermenklinikum Baden bei der NÖN über dessen Ungepflegtheit. Dass auch eine Naturwiese Zeit und Pflegemaßnahmen braucht, um ihre Schönheit zeigen zu können, bedachten die Anrufer nicht. Doch jetzt ist die Naturwiese angewachsen und der Naturgarten erstrahlt im Moment in seiner vollen Blüte. Bereits seit einigen Jahren geht der Trend in Richtung naturnaher Garten- und Freiraumgestaltung. Und gerade in Zeiten des Bienensterbens sind Flächen, auf denen heimische Blumen und Gräser wachsen und keine Spritz- und Düngemittel zum Einsatz kommen, ein wertvoller Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt. Die „Natur im Garten“-Plakette überreichte Landesrat Martin Eichtinger, ÖVP. Er erklärt: „Wir freuen uns, dass wir dem Landesklinikum Baden als erstes Krankenhaus die ,Natur im Garten‘-Plakette überreichen dürfen. Mit dem Naturgarten rund um das Klinikum wird so ein sichtbares Zeichen für nachhaltiges Gärtnern sowie vielfältige und ökologisch wertvolle Gartengestaltung gesetzt.“