15-Jähriger durch pyrotechnischen Gegenstand schwer verletzt

Erstellt am 20. Januar 2022 | 14:37
Lesezeit: 2 Min
Blaulicht Feuerwehr Rettung Polizei Symbolbild
Symbolbild
Foto: Shutterstock.com, Noska Photo
Ein 15-Jähriger ist am Mittwochnachmittag in seinem Heimatbezirk Baden durch einen pyrotechnischen Gegenstand schwer verletzt worden.
Werbung
Anzeige

Der Jugendliche hatte sich mit Freunden auf einem Spielplatz in Traiskirchen aufgehalten. Der Gegenstand explodierte in der Hand des 15-Jährigen. Ein Arzt, der zufällig in der Nähe war, übernahm die Erstversorgung. Der Teenager wurde von "Christophorus 6" in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Den Aussagen zufolge soll sich der 15-Jährige von seinen Freunden getrennt und am Rand des Spielplatzes einen pyrotechnischen Gegenstand gefunden haben. Das Areal wurde nach dem Vorfall von Sprengstoffexperten der Polizei und einem Spürhund durchsucht. Es wurden der Aussendung zufolge keine weiteren pyrotechnischen Gegenstände oder Sprengsätze gefunden. Der Schwerverletzte konnte aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes vorerst noch nicht befragt werden.

Werbung