17-jähriger Pkw-Lenker raste der Polizei davon. Mit dem gekaperten Pkw seiner Mutter ist ein 17-Jähriger am Freitagabend im Bezirk Baden der Polizei davongerast.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 12. Dezember 2020 (10:48)
Symbolbild Verfolgungsjagd Raser
Symbolbild
Shutterstock.com, Finlandi

Der Jugendliche war laut Exekutive im Ortsgebiet und auf Freilandstraßen mit bis zu 150 km/h unterwegs gewesen, hatte dabei mehrere Kreuzungen bei Rotlicht sowie Stopptafeln überfahren. Angehalten wurde der Einheimische, nachdem er den Wagen in eine Sackgasse manövriert hatte. Den Lenker erwarten nun Anzeigen. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden.

Gegen 20.30 Uhr hatte der 17-Jährige das Kfz auf dem Gelände einer Werkstatt in Traiskirchen (Bezirk Baden) ohne Erlaubnis in Betrieb genommen. Etwa drei Stunden später wurden Beamte auf das mit 50 km/h durch eine Begegnungszone in Pfaffstätten (Bezirk Baden) pflügende Auto aufmerksam. Dem Jugendlichen waren Anhalteversuche egal, er brauste mit dem Pkw davon.

Verfolgt von mehreren Streifenwagen beging der Einheimische in der Folge diverse Verkehrsübertretungen. Zudem soll der Beschuldigte versucht haben, die Dienstfahrzeuge abzudrängen und eine Straßensperre frontal zu rammen. Beides wurde von den Polizisten jedoch verhindert.

Der Lenker wird der Bezirkshauptmannschaft Baden und der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt. Für alle Pkw-Insassen - neben dem 17-Jährigen zwei Personen im Alter von 15 Jahren - stehen zudem Strafen auf Grundlage des Covid-19-Maßnahmengesetzes im Raum.