69-Jähriger im Klettergebiet Peilstein tödlich verunglückt

Erstellt am 28. Mai 2022 | 22:41
Lesezeit: 2 Min
Felslandschaft Berg Wand Klettern
Symbolbild Felslandschaft
Foto: NOEN, Erwin Wodicka/BIlderbox
Ein 69-Jähriger ist am Samstag bei einer Klettertour in Niederösterreich ums Leben gekommen.
Werbung

Mit einem 58 Jahre alten Freund stieg er gegen Mittag im Klettergebiet Peilstein im Bezirk Baden im Bereich "Kleiner Zinnenkessel" in die Route "Hahnenkamm" ein. Sie kletterten über den Grat vor bis zum Standplatz der Route "Sonnenfinsternis" und sicherten sich ab.

In weiterer Folge stürzte der 69-Jährige beim beabsichtigten Abstieg wegen eines klettertechnischen Problems ohne Fremdverschulden etwa 15 Meter ungebremst zu Boden des kleinen Zinnenkessels, wobei er sich schwerste Verletzungen zuzog. Trotz sofortiger Reanimation durch Zeugen, Bergretter und Alpinbeamten konnte vom alarmierten Notarzt des Notarzthubschraubers C3 nur mehr der Tod festgestellt werden.

Werbung