A21: Morgendlicher Fahrzeugbrand rasch gelöscht

Erstellt am 09. April 2018 | 08:50
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
In den heutigen frühen Morgenstunden (09.April 2018) sorgte gegen 05:30 Uhr ein Fahrzeugbrand auf der A21 im Bezirk Baden für Aufsehen.
Werbung

Ein Pkw-SUV Marke Jeep Grand Cherokee mit einem Pkw Anhängergespann befand sich gerade zwischen Hochstraß und Alland auf der Richtungsfahrbahn Wien im Gemeindegebiet Klausen Leopoldsdorf, als die Insassen während der Fahrt plötzlich Brandgeruch wahrnahmen.

Sofort hielten sie am Pannenstreifen an und hielten Nachschau. Im Motorraum war aus bisher ungeklärter Ursache ein Brand ausgebrochen. Sofort wurde über den Notruf 122 die Feuerwehr alarmiert. Die freiwilligen Feuerwehren Alland und Klausen- Leopoldsdorf wurden zu dem Fahrzeugbrand alarmiert.

Beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges hatte der Brand bereits auf den Innenraum übergegriffen. Durch das schnelle Eingreifen konnte der Brand rasch unter Atemschutz mittels einer Löschleitung abgelöscht und die Brandausbreitung auf das geladene Fahrzeug am Anhänger verhindert werden. Nach Abschluss der Lösch- und Nachlöscharbeiten wurde das Fahrzeug mittels Ladekran des Wechselladefahrzeuges geborgen und von der Einsatzstelle entfernt werden.

Werbung