Spektakulärer Verkehrsunfall im Ortsgebiet von Sooß. Ein Bild der Verwüstung bot sich den Einsatzkräften und Anrainern am späten Donnerstagabend an der Unfallstelle in Sooß (Bezirk Baden). Über hundert Meter waren Trümmerteile auf der Haupt- und Nebenfahrbahn verstreut.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 24. Januar 2020 (10:45)

Der Lenker eines BMW X5 war gegen 22 Uhr aus Baden kommend in Richtung Bad Vöslau unterwegs, als dieser in einer Linkskurve auf der Bezirksstraße (LB212) im Sooßer-Ortsgebiet von der Fahrbahn abkam. Dabei geriet der Wagen auf den rechten Fahrbahnteiler, fällte einen Baum im Grünstreifen und raste auf der Nebenfahrbahn in den Gartenzaun samt Strom-Hausanschlusskasten eines Wohnhauses.

Doch dort wurde die rasante Fahrt des SUV noch immer nicht gestoppt. Erst mehrere Meter weiter kam der Unfallwagen auf der rechten Fahrzeugseite liegend, im Bereich eines weiteren Baumes, zum Stillstand. Anrainer wurden durch die lauten Geräusche aufmerksam und verständigen sofort die Einsatzkräfte.

Lenker blieb wie durch ein Wunder unverletzt

Die örtliche Freiwillige Feuerwehr Sooß wurde mit dem Zusatz „Pkw gegen Baum“ von der Feuerwehr Bezirksalarmzentrale Baden alarmiert. Ein Rettungsfahrzeug und das Notarzteinsatzfahrzeug vom Roten Kreuz Baden, sowie zwei Polizeistreifen waren beim Eintreffen der Feuerwehr vor Ort. Das der Lenker des BMW X5 nach ersten Angaben bei dem Horrorcrash unverletzt sein soll, konnte sich eigentlich niemand vorstellen.

BFK Baden / Stefan Schneider

Da bei dem Anprall an den Strom- Hausanschlusskasten dieser total zertrümmert wurde und auch einige Haushalte keinen Strom mehr hatten, forderte der Feuerwehreinsatzleiter auch den zuständigen Energieversorger an. Zuvor wurde die Einsatzstelle weiter abgesichert, der Brandschutz aufgebaut und die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Bevor das Unfallfahrzeug von der Polizei freigegeben und durch die Feuerwehr geborgen werden konnte, entfernten diese die unzähligen Trümmerteile von den Fahrbahnen und vom Grünstreifen.

Auch die ausgelaufenen Betriebsmittel wurden durch die Feuerwehreinsatzkräfte gebunden. Der auf der Nebenfahrbahn liegende gefällte Baum musste mittels Motorkettensäge zerteilt werden. Die zwischenzeitlich eingetroffenen Mitarbeiter des Energieversorger begann mit den notwendigen Sicherungs- und Stromumschaltarbeiten.

Während umfangreichen Aufräumarbeiten, die bis nach Mitternacht andauerten, musste die LB 212 im Ortsgebiet von Sooß teilweise gesperrt werden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden ist beträchtlich

www.bfkdo-baden.com