Tödlicher Verkehrsunfall auf L157

Aktualisiert am 16. Januar 2020 | 08:39
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Ein 20-Jähriger ist am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.
Werbung
Anzeige

Er war am Nachmittag auf der L157 aus Tattendorf kommend in Fahrtrichtung Pottendorf unterwegs. Aus bisher unbekannter Ursache kam das Fahrzeug in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. 

Nachkommende Fahrzeuglenker alarmieren die Rettungskräfte. Die Feuerwehren Pottendorf und Tattendorf rückten ebenso aus wie ein Rettungswagen des Roten Kreuz Oberwaltersdorf, das Notarzteinsatzfahrzeug aus Baden und der Bezirkseinsatzleiter.

„Die Feuerwehr befreite den eingeklemmten Lenker mit dem hydraulischen Rettungsgerät, und die Sanitäter begannen sofort mit der Reanimation des Mannes“, berichtet Bezirkseinsatzleiter Markus Pechhacker vom Roten Kreuz. Über eine Stunde kämpften die Notärztin und die Sanitäter um das Leben des jungen Mannes, doch leider ohne Erfolg. „Nach fast eineinhalb Stunden konnte die Notärztin nur mehr den Tod des Mannes feststellen“, so der Bezirkseinsatzleiter. 

Das Unfallfahrzeug wurde mit dem Kran der Feuerwehr Tattendorf geborgen. Die Landesstraße war für ca. 2 Stunden gesperrt. 

www.monatsrevue.at

Werbung