Zehntausende Euro veruntreut: Fahndung nach Täter läuft

Die Polizei fahndet nach einem 51-jährigen Wiener: Der Mann wird verdächtigt, im Bezirk Baden ein Firmenfahrzeug samt Werkzeug und einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag sowie eine Tankkarte veruntreut zu haben.

Aktualisiert am 11. März 2019 | 09:34
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Veruntreuung im Bezirk Baden  Ersuchen um Lichtbildveröffentlichung – Hinweise erbeten 11. 03. 2019
Nach diesem Mann wird gefahndet.
Foto: Landespolizeidirektion Niederösterreich

Dem Unternehmen entstand laut Polizei ein Schaden im mittleren fünfstelligen Eurobereich. Am Montag wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt ein Lichtbild des Wieners veröffentlicht. Hinweise wurden erbeten.

Anzeige

Der Mann - österreichischer Staatsbürger - soll als Handwerker bei dem Unternehmen beschäftigt gewesen sein und sich am 29. Dezember 2018 mit dem Auto aus dem Staub gemacht haben. Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Trumau (Tel.: 059133-3315100) zu richten, teilte die niederösterreichische Exekutive in einer Aussendung mit.