Zwei Fahrzeugkollisionen binnen einer Stunde. Innerhalb von nur einer Stunde sind im Bezirk Baden am Montag im Frühverkehr zwei Unfälle passiert.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 26. August 2019 (10:49)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Großfahndung nach zwei Jugendlichen
APA

In Teesdorf kollidierten zwei Pkw, ein Lenker im Alter von 70 Jahren und sein 33-jähriger Beifahrer erlitten dabei Blessuren, teilte die Polizei mit. Etwa zwei Kilometer entfernt krachte wenig später in Tattendorf ein Lkw in den Wagen eines 52-Jährigen, der Autolenker wurde ebenfalls verletzt.

Zeugenaussagen zufolge war in Teesdorf gegen 6.45 Uhr ein 41-jähriger Pkw-Fahrer auf der L154 auf die Gegenspur geraten. Während die beiden Männer im entgegenkommenden Auto mit Verletzungen in das Landesklinikum Baden gebracht wurden, blieb der mutmaßliche Unfallverursacher laut Exekutive unversehrt.

Die Kollision in Tattendorf ereignete sich gegen 7.30 Uhr. An einer Kreuzung der L154 mit der L157 soll ein 48 Jahre alter Lkw-Chauffeur eine Stopptafel übersehen haben. Beim folgenden Zusammenprall mit dem Pkw des 52-Jährigen wurde das Auto stark beschädigt, beim Schwerfahrzeug wurde die rechte hydraulische Stütze abgerissen. Der 52-Jährige wurde in das Landesklinikum Baden gebracht.