FF-Wahlen in Baden im Zeichen der Pandemie. Florianis wählten ihre Kommandanten Corona-konform. Anton Kerschbaumer zum vierten Mal bestätigt. Kampfabstimmung um Vize.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 05. März 2021 (04:34)

Ende Februar fand in der Badener Halle B der Bezirksfeuerwehrtag des Bezirkes Baden statt. Aufgrund der anhaltenden Pandemie war die Abhaltung der diesjährigen Wahlen nur unter strenger Einhaltung der geltenden Corona-Maßnahmen möglich.

Daher konnte Bezirksfeuerwehrkommandant Anton Kerschbaumer nur die Feuerwehrkommandanten, deren 1. Stellvertreter, einige wenige Funktionäre, sowie von der Behörde die Bezirkshauptfrau Verena Sonnleitner und seitens der ansonst zahlreichen anderen anwesenden Ehrengäste nur den örtlichen Bürgermeister Stefan Szirucsek (ÖVP) begrüßen, welcher seitens der Stadt Baden die komplette Infrastruktur für die Veranstaltung gratis zur Verfügung stellte.

Auch das eigentliche Programm eines Bezirksfeuerwehrtages musste auf wenige Punkte begrenzt werden. Die Berichte der jeweiligen Sachgebiete des Bezirksfeuerwehrkommandos gab es daher in Form eines schriftlichen Leistungsberichtes von 2020 für die Anwesenden. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen aber vor allem die Wahl des Bezirksfeuerwehrkommandanten und seinem Stellvertreter, sowie die Wahlen der Abschnitts- und Unterabschnittskommandanten.

Für die Funktion des Bezirksfeuerwehrkommandanten gab es nur einen Wahlvorschlag, der Landesfeuerwehrrat Anton Kerschbaumer (FF Baden-Leesdorf) lautete. Zwei Wahlvorschläge gab es für seinen Stellvertreter. Der eine lautete auf den bisherigen Stellvertreter Alexander Wolf (FF Leobersdorf) und der zweite auf Gerald Peter (FF Baden-Stadt). Um die jeweiligen Wahlen zu verkürzen, war es möglich, gleichzeitig beide Funktionen innerhalb eines geheimen Wahldurchgangs abzuwickeln.

Zum Bezirksfeuerwehrkommandanten wurde Anton Kerschbaumer, zum Stellvertreter Alexander Wolf, von den anwesenden Feuerwehrkommandanten für eine weitere Periode wiedergewählt und somit bestätigt.

Freude über fast 90 Prozent Zustimmung

Kerschbaumer, der erst drei Tage zuvor seinen 60. Geburtstag gefeiert hat, freut sich im NÖN-Gespräch über seine vierte Wiederwahl als Bezirkskommandant. Dass er mit fast 90 Prozent der Stimmen bestätigt wurde, „ist für mich ein Zeichen, dass die Arbeit der richtige Weg war.“ Kerschbaumer hofft, bald wieder zum Normalfall zurückkehren zu können. „Das Jahr war nicht einfach, da sämtliche Veranstaltungen abgesagt worden waren. Ich hoffe, dass sie bald wieder durchgeführt werden können, denn Kameradschaft ist der Kitt im Feuerwehrwesen.“

Bis jetzt habe man die Pandemie bei der Feuerwehr „gut gemeistert“. Kerschbaumer: „Unser Jahresmotto für 2021 heißt daher auch: Besondere Umstände brauchen flexible Lösungen.“ Durch den Wegfall der Veranstaltungen sei eine finanzielle Lücke entstanden, die auch durch Förderungen des Bundes nicht ausgeglichen werden könne.

Nach der Wahl des Bezirkskommandos folgten die Wahlen der Abschnitts- und Unterabschnittskommanden. Dabei wählten aber nicht nur die bisherigen vier Feuerwehrabschnitte (Baden Stadt, Baden Land, Pottenstein und Ebreichsdorf) ihre obersten Funktionäre.

Nach einem Beschluss im Vorjahr seitens des NÖ Landesfeuerwehrkommandos bilden die Feuerwehren Traiskirchen-Stadt, FF Möllersdorf, FF Wienersdorf, FF Tribuswinkel, FF Oeynhausen, Betriebsfeuerwehr Logwin, sowie die FF Pfaffstätten nun einen eigenen neuen Feuerwehrabschnitt „Traiskirchen“ im Bezirk Baden. Zuvor waren diese Feuerwehren dem Abschnitt Baden-Land zugeteilt (mehr dazu auf der Seite 18).

Auch Martin Geiger wiedergewählt

Nach den Wahlen und der Angelobung wurden auch neue Funktionäre im Verwaltungsdienst des Bezirksfeuerwehrkommandos ernannt. Da der langjährige Leiter des Verwaltungsdienstes im Bezirksfeuerwehrkommando Baden, Michael Markhart (FF Möllersdorf), der seit 2009 diese Funktion innehatte, nicht mehr zur Verfügung stand, rückte sein bisheriger Stellvertreter Dieter Jost (FF Alland) nach. Als neuer Stellvertreter wurden dann auch noch vom wiedergewählten Bezirksfeuerwehrkommandanten Anton Kerschbaumer Gerald Matzner (FF Baden-Leesdorf) und zum Gehilfen im Verwaltungsdienst BFKDO, Andreas Dienstl (FF Baden Weikersdorf), ernannt.

In ihren Grußworten gratulierten Bezirkshauptfrau Sonnleitner und Bürgermeister Szirucsek den gewählten Funktionären. Beide betonten, wie stolz sie auf die Leistungen der Feuerwehren sind, dass man sich immer auf diese als Partner verlassen kann und versprachen, für Feuerwehr- Angelegenheiten immer ein offenes Ohr zu haben.

Martin Geiger von der FF Baden Weikersdorf, der bereits seit 20 Jahren die Funktion des Abschnittskommandanten im Abschnitt Baden-Stadt bekleidet, wurde auch heuer wieder einstimmig als Feuerwehrchef der Stadt Baden gewählt. Da sein Team Manfred Barton und Rudolf Wandl nicht mehr zur Verfügung stand, wurde es Zeit für frisches Blut im Abschnittskommando Baden. Dieses kommt aus Leesdorf. Der neue Leesdorfer Kommandant Christoph Charvat wurde von den Badener Kommanden als Abschnittskommandant-Stellvertreter neu gewählt. Harald Pristou übernimmt die Verwaltung im Abschnitt.

Der wiedergewählte Badener Abschnittskommandant Martin Geiger bedankte sich bei Manfred Barton und Rudolf Wandl „für die jahrelange gute und über die Feuerwehrgrenzen hinausgehende Zusammenarbeit“ und zeigte sich „überzeugt, dass der Zusammenhalt der Badener Feuerwehren zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt weiterhin vorbildlich und aktiv gelebt werden wird“.