„Ein Stück Ferien“: Ferienangebot für sozial benachteiligte Kinder

Erstellt am 30. Juli 2022 | 05:48
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8422842_bad30af_bhspende_lionsdamen.jpg
Der Lions Club Baden – St. Helena unterstützte die Sozialaktion der BH mit einer Spende von 1.500 Euro. Die Lionsdamen Angelika Buecherl und Brigitte Mende übergaben das Geld persönlich an Bezirkshauptfrau Verena Sonnleitner.
Foto: privat
BH Baden organisiert Ferienaufenthalte für sozial benachteiligte Kinder. Danke an Spendern.
Werbung
Anzeige

Jedes Jahr organisiert die Bezirkshauptmannschaft Baden Ferienaufenthalte für sozial benachteiligte und problembelastete Kinder aus dem Bezirk Baden. „Die letzten beide Jahre waren Corona-bedingt eine besondere Herausforderung für alle. Vor allem Familien standen in dieser Krise vor vielen neuen Herausforderungen“, weiß Bezirkshauptfrau Verena Sonnleitner. Zur Unterstützung werden daher individuelle Ferienangebote finanziert, „um die Kompetenzen der betroffenen Kinder zu stärken und ihnen weiteres Rüstzeug für ein gelungenes Leben mitzugeben“, ergänzt sie.

„Die letzten beide Jahre waren Corona-bedingt eine besondere Herausforderung für alle. Vor allem Familien standen in dieser Krise vor vielen neuen Herausforderungen“
Bezirkshauptfrau Verena Sonnleitner

Viele Gemeinden und Organisationen unterstützen die Aktion in Form von Spenden, wodurch einige Kinder die Chance haben, Förderungen in qualifizierten Ferienaufenthalten zu erhalten. „Wir wissen diese Unterstützung sehr zu schätzen, gerade in einer Zeit wo Haussammlungen und Veranstaltungen – Hauptanlässe, in denen Spenden lukriert werden können – nur schwer möglich sind“, bedankt sich Sonnleitner im Namen der Kinder.

Die von der Kinder- und Jugendhilfe begleiteten Kinder werden im Zuge des Aufenthaltes aktiv beschäftigt und nachhaltig in ihrer Entwicklung gefördert – dies sei „gerade in der momentanen Zeit umso wichtiger, da ein struktureller Rahmen für altersadäquate Förderung durch die Pandemie nicht mehr durchgehend gewährleistet war“, so Sonnleitner. Die Ferienaufenthalte werden unter dem Titel „Ein Stück Ferien“ organisiert, wobei die Mittel dafür ausschließlich durch Spenden aufgebracht werden müssen.

Diese decken die Unterbringung, die 24- Stunden Betreuung inklusive pädagogisch geschulter Begleitung, Verpflegung, Ausflüge, soziales Lernen, Therapien, Spiele sowie An- und Abreise der Kinder. Im Durchschnitt kostet ein zweiwöchiger Ferienaufenthalt pro Kind zusammen 700 Euro. Nachdem die Organisation und Verwaltungstätigkeit über die Jugendabteilung der Bezirkshauptmannschaft Baden läuft, können 100 Prozent aller Spenden diesem Unterstützungszweck zugeführt werden.

Weiterlesen nach der Werbung