Pfaffstättner leitet WIFI in Mödling. Der Pfaffstättner Rainer Anhammer übernimmt ab 1. Jänner Standort & Regionalmanagement.

Von Judith Jandrinitsch. Erstellt am 28. Oktober 2020 (05:55)
Blättern im Kursangebot: Rainer Anhammer ist davon überzeugt, dass es für jeden Ausbildungswilligen den richtigen Beruf gibt. Ganz stark setzt er dabei auf die betriebliche Lehrausbildung.
Jandrinitsch

Für Aus und -weiterbildung schlägt das Herz von Rainer Anhammer, seit dem er nach seinem Studium für das Wirtschaftsförderungsinstitut (WIFI) das Ausbildertraining für Lehrlingsausbildner übernommen hat und Unternehmen dahingehend berät, welche Möglichkeiten es gibt, firmenintern selbst die Fachleute der Zukunft auszubilden.

Die Möglichkeit, die Leitung des WIFI Mödlings zu übernehmen, ergab sich durch einen Jobwechsel seiner Vorgängerin, interimistisch führt Johann Wagner, WIFI-Zweigstellenleiter in Neunkirchen, seine ehemalige Wirkungsstätte in Mödling bis 1. Jänner weiter. Immerhin war Wagner hier 19 Jahre lang Chef. Doch Anhammer hat die Büroräume in Mödling schon bezogen und ist dabei, sich einzuarbeiten.

Firmen sind an Karriere mit Lehre interessiert

Was ihn sehr freut, ist die Erkenntnis vieler Unternehmer, „dass es einfach viel bringt für ihre Firma, wenn sie sich dazu entschließen, selbst Lehrlinge auszubilden. So sind die Unternehmen viel weniger den Schwankungen am Arbeitsmarkt unterworfen“, weiß Anhammer. Mittlerweile sei die Lehre ein sehr durchlässiger Ausbildungsweg geworden, alles andere als eine Einbahnstraße.

„Sehr gut angenommen wird auch die Lehre mit Matura. Es besteht aber genauso die Möglichkeit, nach der Lehrabschlussprüfung ein Studium zu beginnen“, zeigt Anhammer die verschiedenen Bildungsmöglichkeiten auf.

Auf was der gebürtige Pfaffstättner sonst noch stolz ist und wie Weiterbildung in Coronazeiten funktioniert, erfährt Ihr in der aktuellen Printausgabe der Badener NÖN oder im E-Paper:


Mehr dazu