Blumenpracht von Leobersdorf prämiert

Leobersdorf holt bei Blumenschmuck-Wettbewerb den 2. Platz in der Gruppe der größten Gemeinden und Städte.

Erstellt am 01. Oktober 2021 | 07:30
440_0008_8192315_bad3921leo_vizebgm_walter_cais_wurde_mi.jpg
Vizepräsident Christian Moser (WK NÖ), Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP), Vizebürgermeister Walter Cais (LZL), die OVV-Mitglieder Vera Imber und Thomas Imber, Vizepräsident Lorenz Mayr (LK NÖ), Obmann Johannes Käfer (NÖ Gärtner).
Foto: Georg Pomassl/LK NÖ

Wenn es um den Blumenschmuck an öffentlichen Plätzen geht, zählt die Marktgemeinde Leobersdorf zu den schönsten Orten Niederösterreichs. Das beweist einmal mehr eine Auszeichnung im Zuge der Aktion „Blühendes NÖ“ 2021. In dem Wettbewerb mit 73 teilnehmenden Gemeinden erreichte Leobersdorf den zweiten Platz in der Gruppe der einwohnerstärksten Gemeinden (ab 3.000 Einwohner). Mit am Podest: Sieger Wieselburg und Mödling auf Platz drei.

„Unter den Städten mit weit mehr Einwohnern können wir uns als kleine Gemeinde mit vielen Ehrenamtlichen hervorheben“, freut sich Christoph Imber, Obmann des Ortsverschönerungsvereins Leobersdorf. 350 ehrenamtliche Arbeitsstunden leisteten die OVV-Mitglieder heuer bei ihren Gieß-Touren durch Leobersdorf.

Diese ergänzen die Arbeit der Mitarbeiter des Gemeindebauhofs, pflegen Blumenkisten, Kreisverkehre und Rabatte in der Gemeinde.