Stürmischer Donnerstag sorgte für Feuerwehreinsätze im Bezirk Baden

Erstellt am 06. Jänner 2023 | 09:33
Lesezeit: 3 Min
Sturmböen mit über 70 km/h sorgten am Donnerstag für mehrere Feuerwehreinsätze. Betroffen waren die Ortschaften Siegenfeld, Traiskirchen-Möllersdorf, Stadt Bad Vöslau, Traiskirchen, Schönau/Triesting, Baden-Leesdorf, Leobersdorf, Gainfarn und Berndorf.
Werbung

Kurz vor 10 Uhr meldete ein Anrainer in Siegenfeld, Gemeinde Heiligenkreuz, über den Feuerwehrnotruf einen Sturmschaden im Ortsteil Rosental. Ein Baum auf einem Spielplatz wurde von Windböen entwurzelt und stürzte in Richtung zweier Fahrzeuge. Dabei wurde auch ein Zaun beschädigt. Die alarmierte FF Siegenfeld entfernte den umgestürzten Baum.

Um 10 Uhr rückte die FF Möllersdorf zu einer auf der B17 umgestürzten bzw. vom Wind verwehten Plakatwand. Das Hindernis war schnell entfernt.

10:10 Uhr meldet eine Polizeistreife der FF Stadt Bad Vöslau einen umgestürzten Baum, welcher sich in einer Stromleitung verfangen hatte.

Gegen ca. 10:50 Uhr wählte eine aufmerksame Passantin in Traiskirchen den Notruf. Im Bereich eines Bahnüberganges der Aspangbahn drohte ein bereits schief stehender Mast umzustürzen. Die FF Traiskirchen-Stadt sicherte den ca. 6m hohen Telegrafenmast.

Um 11:21 Uhr wurde die FF Schönau/Triesting zu Sicherungsarbeiten gerufen. Auf der LB18 zwischen Günselsdorf und Leobersdorf ragte ein Ast in die Fahrbahn, der eine Gefahr für Lkws darstellte.

Um 11:45 Uhr musste in Baden im Ortsteil Leesdorf die Feuerwehr ausrücken. Nachdem zuvor schon ein Biber auf der Uferböschung des Schwechat Flusses mehrere Bäume sehr stark angenagt hatte, drohten diese durch den heutigen Föhnsturm auf die Waschhalle der Wiener Lokalbahn zu stürzen. Drei Bäume mussten durch die Feuerwehr Baden-Leesdorf gesichert umgelegt werden.

15:22 Uhr Die FF Leobersdorf rückte zu einen umgestürzten Bauzaun im Ortsgebiet aus.
15:28 Uhr Die FF Gainfarn rückte ebenfalls zu einen umgestürzten Bauzaun im Ortsgebiet aus.

18:44 Uhr meldete die ÖBB-Notfall-Leitstelle einen Baum in der Nähe von Berndorf, der auf das Bahngleis zu stürzen drohte – ein Zug hatte bereits Probleme. Die Feuerweheinsatzkräfte Berndorf-Stadt konnten das Hindernis auf der gesperrten Bahnstrecke binnen kürzester Zeit entfernen.

Werbung