Neuer Perchtenverein wurde in Baden gegründet. Gründung des ersten Badener Perchtenvereins, den „Badner Schwefelperchten“. 30 Mitglieder machen derzeit mit.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 22. November 2017 (05:01)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7099895_bad47af_perchtenbaden_gruppenbild_park.jpg
Die Badner Schwefelperchten stehen bereit. Insgesamt nehmen die rund 30 Mitglieder an sechs Läufen im Bezirk Baden teil. Den großen Auftritt in ihrer Heimatstadt Baden haben sie am 10. Dezember.
NOEN, Lukas Dosti

Landauf, landab sind nun wieder zahlreiche Perchtengruppen im Einsatz. Baden hatte bislang keinen eigenen Verein, der sich dieses Brauchtums annahm. Das hat sich jetzt geändert. Im September dieses Jahres entschieden sich einige Badener, die schon in einem Perchtenverein tätig waren, auch in der Kurstadt aktiv sein zu wollen: Die „Badner Schwefelperchten“ wurden gegründet.

„Unter den Masken stecken engagierte junge Frauen und Männer"

Der Vorstand bildet sich aus dem Obmann Martin Bleier, Obmann-Stellvertreter Martin Sinkovits, Schriftführer Florian Brand und Kassierin Laura Stohlhofer. „Unter den Masken stecken engagierte junge Frauen und Männer, welche noch an den Traditionen und dem Brauchtum festhalten“, sagt Obmann Bleier. Neben 23 Erwachsenen Mitgliedern konnten noch sieben Kinder für den neuen Badener Verein begeistert werden.

Die eindrucksvollen Holzmasken wurden teilweise von Dietmar Holzinger aus Berndorf ausgeborgt, teilweise sind es aber auch Eigenkreationen.

Wie kam es zu dem Namen? „Da Baden für seine zahlreichen Schwefelquellen bekannt ist, fiel uns die Namensfindung nicht schwer“, so Bleier. Trotz der kurzfristigen Gründung, nehmen die Badener dieses Jahr bereits an sechs Perchtenläufen in der Umgebung teil.