Neuer Trinkbrunnen sorgt für Erfrischung am Spielplatz. Stadt errichtete Trinkbrunnen in Radetzkystraße. Weitere in Stadt geplant.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 13. August 2019 (04:14)
psb/pohl
Bürgermeister Stefan Szirucsek und Stadtgartendirektor Gerhard Weber gönnen sich bei der Inbetriebnahme des Trinkwasserbrunnens am Spielplatz Radetzkystraße eine kleine Erfrischung.

Der Kinderspielplatz in der Radetzkystraße war einer der ersten Spielplätze in Niederösterreich, die mit einer barrierefrei gestalteten Spiellandschaft punkteten. Er ist außerdem wegen seines vielfältigen Spielangebotes inklusive Ballspielfeld bei Kindern und Jugendlichen beliebt. Aber eine Wasserstelle hat bislang gefehlt.

„Es ist wichtig, dass die Kinder beim Toben und Spielen im Freien die Möglichkeit haben, ihren Durst zu stillen"

Das stieß vermehrt auf Unverständnis. Viele Spielplatzbenutzer wünschten sich zum Spielvergnügen einen Trinkbrunnen. Diesem Wunsch kam nun VP-Bürgermeister Stefan Szirucsek nach. Das Team der Badener Stadtgärten und die Abteilung Wasserwirtschaft führten die dafür erforderlichen Grabungs- und Installationsarbeiten durch, sodass der Brunnen seit wenigen Tagen bereits zur Verfügung steht.

„Es ist wichtig, dass die Kinder beim Toben und Spielen im Freien die Möglichkeit haben, ihren Durst zu stillen. Mit einem köstlichen Schluck von unserem Badener Trinkwasser haben unsere Buben und Mädchen nun das gesündeste Getränk überhaupt zur Verfügung“, freut sich Stadtchef Szirucsek, einen weiteren Bürgerwunsch umgesetzt zu haben. Er hofft auch, „dass dadurch in Zukunft möglichst viele PET-Flasche eingespart werden können.“

Die Errichtung von Trinkbrunnen war bereits beim Jugendgemeinderat im Juni ein großes Thema. Dabei konstatierten die Jugendlichen, dass es in den Parkanlagen wichtig sei, Zugang zu öffentlichen Trinkbrunnen zu haben. Konkret forderten die jungen Politikinteressierten, dass die Stadt zumindest einen Brunnen mit Trinkwasser im Doblhoffpark errichtet. Außerdem wurde in einem weiteren Tagesordnungspunkt gefordert, auch am Josefsplatz, im Kurpark und im Arthur Schnitzler Park Trinkbrunnen zu errichten.

Trinkbrunnen für Josefsplatz kommt

Wie bereits berichtet, ist bereits ein Brunnen mit Trinkwasser am Josefsplatz von den Stadtverantwortlichen geprüft und genehmigt worden. Gerade auf dieser stark frequentierten Stelle sei das eine weitere Umweltschutzmaßnahme der Stadt, Plastikmüll zu verringern.

Umfrage Baden

  • Sind mehr Trinkwasserbrunnen in der Stadt nötig?