Bad Vöslau: „Streichelzoo“ lockt mit gutem Essen

Das Schutzhaus am Harzberg steht im Mittelpunkt kulinarischer Aktivitäten rund um Sternekoch Christian Brodträger.

Erstellt am 14. Juli 2021 | 05:06
440_0008_8126459_bad28voes_streichelzoo_1.jpg
Bürgermeister Christoph Prinz (LISTE), mit Monika Kerth und Wolfgang Zamazal, Zieheltern der Känguru-Jungtiere Felix und Ferdinand.
Foto: Wöhrer, Wöhrer

Die neue Veranstaltungsserie „Streichelzoo“ bespielt das Schutzhaus am Harzberg und vereint sommerlichen Spielespaß, Gourmet-Schmankerln und hüpfende Kängurus.

Pünktlich zum Sommer dürfen sich große und kleine Besucher auf die neue Veranstaltungsserie „Streichelzoo“ des Circus Holi Moli im Schutzhaus mit angrenzender Kängurufarm am Harzberg in Bad Vöslau freuen.

So verwandelte sich das geschätzte Ausflugsziel bereits zur angesagten Outdoor-Sommer-Location und lud zum fünfgängigen Fine-Dining-Menü von Österreichs ehemals jüngstem Haubenwirt Christian Brodträger.

„Bei unserem ‚Streichelzoo‘ ist für jede Altersklasse etwas dabei, ob gutes Essen, spannende Workshops im Wald, putzige Kängurus oder einfach nur gute Musik und ansprechende Kunst. Unsere Gäste sollen einfach Spaß haben und in freier Natur genießen dürfen, natürlich mit den besten Sicherheitsvorkehrungen und unter Einhaltung der Covid-19-Bestimmungen der Bundesregierung“, erzählt Veranstalter und Haubenkoch Brodträger.

Musicalworkshop sorgt für kreative Imputs

Beim Mini-Musicalworkshop „Die Eiskönigin“ für Vier-bis Sechsjährige und beim Showdance-Workshop für Sechs- bis Zehnjährige dürfen Kinder nach Herzenslust singen und tanzen. Im Workshop „Bewegen und Erleben“ machen Sechs- bis Zwölfjährige eine einstündige Waldwanderung mit Petra Pan zu Elfen und Trollen.

Im „Upcycling“-Workshop mit Nina Pilles lernen Kinder ab acht Jahren und Erwachsene, wie man aus gebrauchten Stoffen einzigartige und nachhaltige Einzelstücke fertigt.

Der Zutritt ist nur gemäß der „3G-Regelung“ - getestet, genesen oder geimpft - der aktuellen Covid-19-Verdordnung der österreichischen Bundesregierung erlaubt. Wunderbare Natur, eine große Hüpfburg, eine kreative Bastel- und Malstation und ein Spielplatz bieten Familien ein herrliches Ambiente zum Entspannen und Spaß haben.

Es werden auch Führungen in Österreichs einziger Parma-Känguruzucht angeboten, in der gerade zwei Baby-Parmakängurus mit der Flasche großgezogen werden. Auch Bürgermeister Christoph Prinz, Liste Flammer, zeigte sich begeistert von der Idee und Umsetzung und den beiden jüngsten Familienmitgliedern der Kängurufarm „Felix“ und „Ferdinand“.

Für die entspannte An- und Abreise auf den Harzberg steht auf Wunsch ein kostenloser Shuttleservice in Bad Vöslau zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Programm auf www.holimoli.at.