Angebliche Drohung mit Schusswaffe in Baden

Erstellt am 07. Juli 2022 | 13:20
Lesezeit: 2 Min
In Baden kam es am Mittwoch zu einem Polizeieinsatz und einer vorläufigen Festnahme.
Werbung

Zu einem großen Polizeieinsatz bei dem Beamte der Bundespolizei, der Stadtpolizei Baden und die Schnellen-Reaktions-Kräfte (SRK), sowie das Sondereinsatzkommando Cobra alarmiert waren. „Bei der Polizei langte eine Anzeige ein, dass eine Person im Stadtgebiet Baden von einem Pkw-Lenker mit einer Faustfeuerwaffe bedroht wurde“, bestätigt der Sprecher der Landespolizeidirektion Niederösterreich, Raimund Schwaigerlehner den Vorfall. 

Daraufhin wurde sofort eine Alarmfahndung eingeleitet bei dem sich auch die SRK beteiligten. Das verdächtige Fahrzeug konnte nach ca. 30 Minuten in der Waltersdorferstrasse in Baden angehalten und der männlicher Lenker sowie seine Beifahrerin vorübergehend festgenommen werden. Im Fahrzeug wurde jedoch keine Waffe gefunden. „Die beiden Verdächtigen wurden einvernommen und anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt“, bestätigt der Polizeisprecher. Weitere Ermittlungen und Zeugeneinvernahmen sind noch am Laufen.

Werbung