Akzeptanz bei Badens Gastronomen vorhanden

Polizei kontrolliert Gastwirte auf Einhaltung der Vorschriften und macht überwiegend positive Erfahrungen. Nur zwei schwarze Schafe in einer Woche.

Erstellt am 07. Oktober 2020 | 04:22
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Corona-Ampel KW 41
Grafik der aktuellen Ampelsituation in Niederösterreich. Baden bleibt gelb.
Foto: corona-ampel.gv.at/NÖN-Grafik: Bischof

Mit Stand Montag, 5. Oktober, sind im Bezirk Baden laut Auskunft von Bezirkshauptfrau Verena Sonnleitner 114 Personen Covid-19 positiv. „Genesen sind mittlerweile 93 Personen und es wurden 1446 Tests gemacht“, zählt sie weiters auf. Mit Stand Sonntag sind insgesamt zehn Schüler und fünf Lehrkräfte im Bezirk betroffen.

Von den Polizeidienststellen werden nach wie vor die Lokale auf die Einhaltung der Sperrstunde, das Tragen des MNS, der Hygienebestimmungen sowie der Mindestabstände kontrolliert. „Die Akzeptanz der Lokalbetreiber ist überwiegend vorhanden“, berichtet Bezirkspolizeikommandant Johannes Jantschy. In der letzten Woche sei nur in zwei Fällen die Sperrstunde nicht eingehalten worden. Die Höchststrafe in solchen Fällen beträgt bis zu 3.600 Euro.

Außerdem werden von der Polizei über Auftrag der Gesundheitsbehörde regelmäßig Veranstaltungen überprüft. Dabei werden gelegentlich auch Mängel festgestellt, die von den Polizisten dokumentiert werden, zuletzt etwa bei einer Reitsportveranstaltung in Ebreichsdorf. Laut Bezirkshauptfrau sei aber kein Abbruch erfolgt, sondern ein Covid-19-Präventionskonzept vorgelegt worden, „welches hinsichtlich seiner Umsetzung bei der Bezirkshauptmannschaft Baden zur Prüfung liegt“.