Pilotprojekt in Weigelsdorf: Lollipop-Tests sind da. Vorige Woche startete im Kindergarten in Weigelsdorf freiwillig die Covid-19-Testung von Kleinkindern.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 15. April 2021 (05:12)
Paula Pocessny mit dem Lollipop-Test, Bürgermeister Wolfgang Kocevar freut sich über diese Möglichkeit.
Lenger

Der Kindergarten in Weigelsdorf ist einer von nur fünf Kindergärten in Niederösterreich, in dem die Covid-19 Lollipop-Testung von Kleinkindern ausprobiert wird. Die Teilnahme erfolgt freiwillig und nur mit Einverständnisserklärung der Eltern.

Geplant ist das Projekt für die Dauer von acht Wochen, nach zwei Wochen wird erstmals evaluiert. Bei Erfolg wird die Ausweitung der neuen Testmöglichkeit in ganz Niederösterreich angedacht. „Die Eltern wurden per Informationsblatt mit allen Details vor den Osterfeiertagen versorgt und die Kinder waren mit Begeisterung beim Lollipop-Test dabei. Sicherheit geht vor. Daher bin ich dankbar, dass wir hier eine der Pilotgemeinden sein dürfen und so schnell auf eventuelle Infektionsherde reagieren können“, meint Bürgermeister Wolfgang Kocevar, SPÖ.

Diese kindgerechte Art der Testung ist laut ihm ein weiterer wichtiger Beitrag zur frühzeitigen Erkennung von auch asymptomatisch positiven Covid-19-Erkrankungen unter Kindern und trage so auch zu mehr Sicherheit für das Kindergartenpersonal bei.

Ebenfalls seit der Vorwoche gibt es in Günselsdorf eine dauerhafte Teststraße. Diese wurde mit Unterstützung aus der Bevölkerung, von Betrieben und der Feuerwehr sowie vom Samariterbund Steinfeld von der Marktgemeinde Günselsdorf eingerichtet. Montags in der Zeit von 7 bis 10 Uhr kann man sich kostenlos im Kulturzentrum, Dr. Theodor Körner Straße 2, testen lassen. Der erste Termin wurde gut angenommen und ermöglichte vielen Menschen, den für die Arbeit notwendigen Test am Beginn der Arbeitswoche zu erledigen.