Striktes Konzept für Traiskirchner Weinfest-Gäste

Traiskirchner Weinfest von 13. bis 29 August dank von BH bewilligter Maßnahmen.

Erstellt am 12. August 2021 | 05:46
440_0008_8146653_bad32af_weinfestfoto_2021.jpg
Rainhard Gausterer mit Eva-Maria, Josef Dauchauer, Martin Kogler, Fritz Gross, Roland Leimer, Stadträtin Manuela Rommer-Sauerzapf, Christina Schneeweiss, Alfred Reinisch jun. und Andreas Schafler.
Foto: Charly Steiner

Nach nicht einfachen Verhandlungen mit der Gesundheitsabteilung der BH Baden wurde das Präventionskonzept für das Weinfest im Traiskirchner Stadtpark bewilligt. Festbesucher erhalten, nach einem „3G-Check-In“ am Zierfandler-Stand, ihr färbiges Tagesband, dass sie berechtigt, am Festgelände zu konsumieren.

„Als Obmann des Traiskirchner Weinfestes seit 1998 war es mir ein Anliegen, nach Corona-bedingter einjähriger Pause, dieses Fest durchzuführen“, erklärt Andreas Schafler. Zu groß sei sonst die Gefahr, durch Nichtaustragung den Faden der Tradition zu verlieren. Das letzte Weinfest 2019 war zugleich das Jubiläumsfest zum 50er.

Geändert haben sich seither einige Mitspieler. Die Austragung fällt erstmalig in den August, statt traditionell in den Juli. Unverändert ist die Größe des Festareals und das tägliche Musikprogramm mit Live-Schmankerl wie „Die Edelseer“, „Wiener Wahnsinn“ und „Die Drei“.

Zwei Tattendorfer Betriebe, einer aus Baden und erstmalig ein Betrieb aus Guntramsdorf werden mit zwei Traiskirchner Winzern und – auch das ist neu – einem Bierbrauer aus Traiskirchen („2514er-Bier“) das Fest abhalten. Ergänzt wird das Angebot von Kiki`s Kaffee-Stand mit süßen Köstlichkeiten und das Schneckerl`s Pub wird am 2514er Stand zusätzlich Drinks servieren. Ab 20 Uhr werden am Zierfandler-Stand wieder Kostproben von prämierten Weinen von allen Traiskirchner Winzern glasweise angeboten.

Beibehalten wurde das kulinarische Konzept mit Grillstand und einer Vielzahl kleiner Anbieter. Hauptsponsoren sind Admiral und Wr. Neustädter Sparkasse in Traiskirchen.