Traiskirchen bietet 3.000 Senioren telefonische Hilfe. Die Stadt Traiskirchen (Bezirk Baden) hat gemeinsam mit dem Arbeiter-Samariter-Bund Österreich (ASBÖ) eine Informationskampagne für alle ihre älteren Bewohner gestartet.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 01. April 2020 (17:03)
shutterstock.com/Eo naya

Gemeinde- und ASBÖ-Mitarbeiter kontaktieren laut Aussendung seit Dienstag telefonisch die Senioren. "Das sind knapp 3.000 TraiskirchnerInnen. Wir beginnen dabei bei den Ältesten abwärts", so Bürgermeister Andreas Babler (SPÖ).

Der Service empfehle den von der Gemeinde organisierten Einkaufs- und Medikamentenbringdienst und biete weitere Unterstützung an. Zudem sei mit Telefonfreundschaften ein neues Angebot erstellt worden, das alleinstehende Pensionisten mit ausgewählten jüngeren Mitbürgern verbinde, "damit sie regelmäßig jemanden zum Plaudern haben und nicht zuhause ganz auf sich allein gestellt sind", berichtete Babler.