Die letzte Chance für die Dino-Löwen. Seit 1983 sind die Traiskirchen Lions in der höchsten Spielklasse. Am morgigen Sonntag könnte die Ära enden, wenn die Löwen nicht den fünf Punkte-Rückstand aus dem Relegations-Hinspiel gegen Fürstenfeld aufholt.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 15. Mai 2021 (16:05)
Symbolbild

Am Sonntag (17.30 Uhr) könnte eine unglaubliche Ära zu Ende gehen. Die Arkadia Traiskirchen Lions kämpfen im zweiten und entscheidenden Spiel der Relegation gegen die LOPOCA Fürstenfeld Panthers um den Klassenerhalt in der bet-at-home Basketball Superliga. Nach der 71:75-Niederlage im Hinspiel müssen die Niederösterreicher zu Hause um sechs Punkte gewinnen, um den erstmaligen Abstieg zu verhindern. Die Traiskirchner sind seit 1983 durchgehend Teil der höchsten Spielklasse.

Stimmen vor dem Spiel

Markus Pinezich, Head Coach Traiskirchen: „Die Mannschaft hat am Donnerstag, trotz aller Umstände und einer gut treffenden Fürstenfelder Mannschaft, Charakter gezeigt. Ich bin überzeugt davon, dass wir am Sonntag den Klassenerhalt sichern!“

Kristijan Nikolic, Assistant Coach Traiskirchen: „Wir müssen für das letzte Spiel der Saison alle Kräfte mobilisieren um diesen wichtigen Heimsieg zu erreichen.“

Pit Stahl, Head Coach Fürstenfeld: „Es ist erst Halbzeit im entscheidenden Spiel um den Aufstieg in die Superliga! Wir werden die Fehler des ersten Relegationsspiels analysieren und uns auf Traiskirchen gut vorbereiten. Wir sind guter Hoffnung, dass wir auch das zweite Spiel gewinnen.“

Erich Feiertag, Teammanager Fürstenfeld: „Wir haben den wichtigen Sieg im ersten Relegationsspiel geschafft! Taiskirchen hat nun den doppelten Druck das Spiel gewinnen zu müssen. Unsere Mannschaft wird sehr fokussiert in das Spiel gehen und auch das Spiel in Traiskirchen gewinnen.“