Dieb verletzte 2 Frauen. VERFOLGUNGSJAGD /  Ein mutmaßlicher Dieb wurde bei einem Kameradiebstahl von einer Angestellten beobachtet.

Erstellt am 01. August 2011 (07:45)

BADEN / Ein junger Mann betrat das Fotofachgeschäft am Erzherzog-Rainer-Ring. Er sah sich um und als er sich unbemerkt glaubte, steckte er eine Digitalkamera und ein Stativ im Wert von über 100 Euro in seine Tasche und wollte das Geschäft verlassen.

Eine Angestellte bemerkte jedoch den Diebstahl und sprach den Mann darauf an. Dieser legte die Kamera zurück, da er jedoch noch das Stativ in seiner Umhängetasche hatte, stellte sich die Angestellte dem Mann beim Geschäftseingang in den Weg. Dieser gab der Frau daraufhin einen derartig heftigen Stoß, dass sie rückwärts auf den Gehsteig vor dem Geschäft stürzte und verletzt wurde. Anschließend flüchtete er zu Fuß Richtung Kaiser Franz Joseph-Ring. Durch die Hilferufe der verletzten Angestellten wurde eine 67-jährige Frau aufmerksam, die sich mit ihrem Einkauf auf dem Josefsplatz befand. Sie stellte sich dem Flüchtenden in den Weg und wurde ebenfalls brutal niedergestoßen. Von dem Aufschlag am Gehsteig erlitt sie eine stark blutende Wunde am Hinterkopf. Ein Angestellter des Fotogeschäftes hatte in der Zwischenzeit die Verfolgung aufgenommen. Es gelang dem jungen Mann, den Flüchtenden einzuholen und an der Kleidung zu fassen. Daraufhin griff der mutmaßliche Dieb in seine Tasche, nahm eine Schere heraus und bedrohte damit den Angestellten.

Der Dieb zückte eine  Schere und drohte

Durch die Schreie wurde auch ein Gastronom von einem gegenüberliegenden Lokal aufmerksam. Gemeinsam mit dem Angestellten verfolgten sie zu Fuß den flüchtenden Täter Richtung Bahnhof. In der Zwischenzeit war die Stadtpolizei Baden mit insgesamt fünf Funkwägen zum Tatort bzw. in Richtung des flüchtenden Täters zugefahren. An der Kreuzung Kaiser-Franz-Joseph-Ring / Wassergasse gelang es den beiden Verfolgern, den Flüchtenden einzuholen und festzuhalten. Unmittelbar darauf traf der erste Funkwagen der Stadtpolizei ein. Der Angehaltene wurde wegen Verdachtes auf räuberischen Diebstahl festgenommen und zum Stadtpolizeiamt Baden eskortiert.

Es handelt sich um den 26-jährigen Christian K. aus Wien. Dieser ist nach eigenen Angaben medikamentenabhängig. Er wurde über Weisung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt in das Anhaltezentrum beim Landesgericht Wiener Neustadt eingeliefert. Die beiden verletzten Frauen wurden mit der Rettung in das Thermenklinikum Baden gebracht, sie konnten aber nach ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen werden. Die Kopfwunde der couragierten Passantin musste genäht werden. Nach Abschluss der Erhebungen wird die Anzeige an die Staatsanwaltschaft erstattet.