Teesdorfs Bürgermeister Trink ist zornig. Unbekannte stahlen eine der neuen Geburtstafeln, die am Jahresende an Familien übergeben werden. Anzeige erstattet.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 30. Mai 2021 (04:03)
440_0008_8088205_bad21af_stoerche_teesdorf.jpg
Die hölzernen Störche vor dem Gemeindehaus.
Wlasak, Wlasak

„Seit Anfang des Jahres bekommt jeder neue Erdenbürger in unserer Gemeinde eine Tafel mit Namen und Geburtsdatum. Die Tafeln werden an hölzernen Störchen vor dem Gemeindehaus befestigt“, erklärt Ortschef Hans Trink.

Dort bleiben sie, bis sie am Jahresende an die Familien übergeben werden. „Leider sind unbekannte Täter auf die schamlose Idee gekommen, eine dieser Geburtstafeln zu stehlen. Ich bin über diese Dummheit wirklich sehr erbost“, ist Trink zornig und bittet, eventuelle Hinweise zu der Tat am Gemeindeamt bekannt zu geben. Es wurde auch Anzeige erstattet.