Sichtbares Lebenszeichen in Berndorf

Dorftreff-Hausmauer von Kindern künstlerisch verschönert. Motive aus der Natur zeigt ihren hohen Stellenwert bei der Jugend. Zahlreiche weitere Projekte heuer geplant.

Elfi Holzinger Erstellt am 26. September 2021 | 05:13
440_0008_8182658_bad38tri_kurt_woelfl_und_jutta_adler.jpg
Voller Freude präsentierten Dorftreff Obmann Kurt Wölfl und Kinderfreunde Obfrau St. Veit, Jutta Adler die von Kindern gestaltete neue Fassade.
Foto: Dietmar Holzinger

Das neue Kinderfreunde Team St. Veit rund um Obfrau Jutta Adler legt sich mächtig ins Zeug und konnte ihren Erfindergeist bereit mit einem kräftigen Lebenszeichen unter Beweis stellen. Und das ist auch allgemein sichtbar, nämlich an der riesigen Hausmauer des Dorftreffs, wo sich acht Kinder mit einer Fassadengestaltung verwirklichen konnten.

Das Resultat ist sehenwert geworden, zunächst wurden Entwürfe gemacht, die dann zu einem großen Ganzen geworden sind. Dementsprechend freut sich auch die Obfrau: „Anna, Emily, Dafina, Luna, Ronja, Lukas, Madelaine und Felix haben hier ein ganz tolles Werk vollbracht und St. Veit damit etwas Bleibendes geschenkt“, sagt sie.

Für sie persönlich habe es „die Aussage, dass wir ein wachsames Auge auf unsere Umwelt haben sollten. Die Motive kamen alle aus der Natur und es zeigt uns, dass sie für unsere Kinder einen hohen Stellenwert hat.“

Der Dank der Kinderfreunde gelte dem Hausherrn, Dorftreff-Obmann Kurt Wölfl, für sein Vertrauen, dass sie das Haus verschönern durften, außerdem den Sponsoren, allen voran der Zagler Malermeister GmbH „für die großartige Unterstützung. Wir nehmen viel Schwung aus diesem Projekt“, sagt Adler.

Im Herbst sind folgende Termine geplant: 3. Oktober Baby- und Kindersachenflohmarkt, 23. Oktober Kürbisschnitzen, 7. Dezember Weihnachtsbasteln und am 24. Dezember das Weihnachtskino an, um die Wartezeit auf das Christkind zu verkürzen. „Wir würden uns auch freuen, wenn Interessierte Lust haben, mitzuarbeiten. Wir sind ein tolles Team und mehr Köpfe und Hände können noch mehr Gutes für die Kinder bewirken“. Bei Interesse melden: 0664 3456 311 (Jutta Adler).