Drei Coronafälle im Landespflegeheim Berndorf

Erstellt am 31. Juli 2020 | 18:51
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Das Landespflegeheim Berndorf verzeichnet drei positiv getestete Coronafälle und trifft die nötigen Maßnahmen, unter anderem auch mit der Schließung des Friseurgeschäftes Martina und auch dem Theaterparkcafé Lisi für mindestens 14 Tage.
Werbung

„Für mich ist es einfach eine finanzielle Katastrophe. Ich habe sechs Angestellte, die es zu bezahlen gilt und wir mussten ja erst wegen der Coronakrise drei Monate geschlossen halten, dieser Umsatz fehlt natürlich auch. Momentan weiß ich wirklich nicht, wie ich weiter tun soll“, meint Cafehausbetreiberin Lisi Bendetter verzweifelt. 

002b LPH mit Cafe und Friseur wegen Corona wieder geschlossen - 31.7.2020 ( FOTO - holzinger.presse@gmx.at).jpg
Info am Eingang.
Foto: Holzinger.Presse

Auch für den Leiter des Landespflegeheimes Gregor Herzog ist die Situation eine große Herausforderung: „Wir hatten vor Kurzem eine Gesamttestung, wobei sich heute sich herausgestellt hat, dass wir eine positive Bewohnerin, eine positive Mitarbeiterin und eine Mitarbeiterin im externen Bereich haben. Daher müssen wir leider erneut ein Besuchsverbot aussprechen und natürlich alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen, die nötig sind. Nach einer Woche wird man sehen, ob die Maßnahme aufrechterhalten werden müssen. Wir bitten um Verständnis, aber das Wohlbefinden unserer Bewohner und auch dem Personal hat Vorrang.“

Werbung