Feuerwehr musste drei Mal ausrücken. Am Sonntag musste die Feuerwehr Ebreichsdorf insgesamt drei Mal zu Einsätzen ausrücken.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 16. März 2020 (12:05)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Nachdem die Feuerwehr Ebreichsdorf am Sonntagnachmittag (wie berichtet) zu einem Verkehrsunfall auf die Wiener Straße ausrücken musste, wurden die Florianis am Abend zu einem weiteren Einsatz in die Wiener Straße alarmiert. Ein Gas-Melder in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses hatte ausgelöst. Die Bewohner brachten sich in Sicherheit und alarmierten die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr führte mit schwerem Atemschutz eine Kontrolle mit einem Messgerät durch. Ein Schadstoff konnte nicht festgestellt werden. Die Feuerwehr konnte wieder einrücken. 

Gegen 22 Uhr wurde dann die Feuerwehr neulich, diesmal zu einem Brandverdacht, alarmiert. Bei einem Mehrparteienhaus in der Wiener Neustädter Straße bemerkte ein Nachbar Funkenflug von einer Dachterrasse. Da die Bewohner der betroffenen Wohnung nicht zu Hause waren, musste die Feuerwehr mittels Drehleiter zur Terrasse aufsteigen. Dort brannte es in einem großen Blumentopf. Die Feuerwehr löschte den Brand rasch ab und konnte ein Übergreifen auf die Fassade verhindern. Vermutlich dürften ausgedämpfte Zigaretten den Brand ausgelöst haben.