Ebreichsdorf

Erstellt am 31. Dezember 2016, 05:00

von NÖN Redaktion

Hundestaffel spendet für Schulausflug. Im Rahmen eines Vortrages übergaben die Helfer die Spende.

Die Kinder waren über den Besuch begeistert.  |  Thomas Lenger

Die Hundestaffel des Arbeiter Samariterbundes rückt mehrmals im Jahr aus, um vermisste Personen zu suchen. Um dafür gerüstet zu sein, müssen sie jede Woche üben und trainieren.

Doch auch außerhalb dieser Tätigkeit sind die Helfer viel unterwegs und besuchen Veranstaltungen oder Schulen. Am vergangenen Dienstag besuchte Staffelkommandant Christian Grün gemeinsam mit Stellvertreterin Sandra Vincze und der Hundeführerin Regina Schweitzer sowie mit den Hunden „Hanna“ (Labrador, neun Jahre), „Jimmy“ (Schäfer/Leonberger Mischling, neun Jahre) und „Gina“ (Australien Shepherd, drei Jahre), die Sonderschule in Ebreichsdorf.

Dabei erzählten die Hundeführer über ihre Arbeit bei der Hundestaffel und schenkten den Kindern als Andenken einen Schlüsselanhänger in Form eines Stoffhundes. Weiters sammelten die Mitglieder der Hundestaffel bei ihrer Weihnachtsfeier für die Sonderschule und übergaben den Betrag an die Kinder der Schule. Damit soll ein Ausflug für die 35 Kinder organisiert und finanziert werden. Das Interesse der Kinder, vor allem an den Hunden, war enorm groß und die Schüler hatten auch die Gelegenheit, die Tiere zu streicheln.