Maine-Coon-Kater "Simba" von Feuerwehr gerettet. Die Florianis aus Ebreichsdorf mussten einen Kater hinter dem Feuerwehrhaus von einem Baum retten.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 27. November 2019 (09:32)

Der Ausflug von Maine-Coon-Kater „Simba“ endete am Dienstagabend mit einem Feuerwehreinsatz. „Wir wurden zu einer Tierrettung direkt hinter unserem Feuerwehrhaus alarmiert“, berichtet Einsatzleiter Michael Ditzer. Zuvor war der Kater, der in einer Wohnhausanlage neben dem Feuerwehrhaus sein Zuhause hat, auf einen Baum geklettert und konnte nicht mehr herunter. Nachdem die Katzenbesitzerin eine Stunde lang vergebens versuchte, den Kater vom Baum zu locken, alarmierte sie ihre Nachbarn von der Feuerwehr. 

„Als einer unserer Kameraden mit einer Leiter auf den Baum kletterte, wo in ca. 6-7 Meter Höhe der Kater saß, flüchtete dieser einen schmalen Ast entlang“, so Ditzer. Es musste also die Drehleiter ausrücken! Als diese dann Richtung Kater fuhr, flüchtete dieser vom Ast zurück zum Stamm, wo er von einem Floriani festgehalten und schließlich mit einem Katzenkorb wieder sicher zu seiner Besitzerin gebracht wurde. 

Im Namen von „Simba“ bedankte sich die Katzenbesitzerin bei der Feuerwehr auch via Facebook.