Patient bedankte sich bei Lebensretter. Nach einem Kreislaufstillstand wurde ein Patient in Ebreichsdorf erfolgreich wiederbelebt und ist wohlauf!

Von Thomas Lenger. Erstellt am 18. November 2019 (13:24)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Am 3. September wurde der Rettungswagen des Arbeiter Samariterbundes Ebreichsdorf mit den Rettungssanitätern Gina Casagranda, Julian Grillitsch und Lukas Frühwirt zu einem internen Notfall nach Deutsch Brodersdorf alarmiert.

Der Patient Omer S. wurde von den Sanitätern sowie vom alarmierten Team des Rettungshubschraubers Christophorus 3 Notarzt Dr. Robert Mosser, Flugretter Thomas Schrenk und Pilot Christian Mitter versorgt und für den Abtransport zum Hubschrauber gebracht. Plötzlich erlitt Omer S. dann einen Kreislaufstillstand und musste von seinen Rettern reanimiert werden.

Nach erfolgreicher Wiederbelebung wurde der Mann mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus nach St. Pölten geflogen, wo er sich wieder erholte. Nach einem erfolgreichen Reha-Aufenthalt bedankte sich jetzt der Patient bei seinen Rettern am Stützpunkt des Rettungshubschraubers Christophorus 3 in Wr. Neustadt. 

www.monatsrevue.at