Übergriff am Schulweg: Kind geschlagen?. Unbekannter Mann soll neunjähriges Mädchen in Ebreichsdorf geschlagen haben. Volksschule sensibilisiert Kinder im Umgang mit Fremden.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 28. März 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Am 22. März kam es laut einer 9-Jährigen am Schulweg vor der VS Ebreichsdorf (Foto) zu einem Vorfall mit einem unbekannten Lenker.
Lenger

Für Verunsicherung sorgt derzeit in Ebreichsdorf ein Vorfall, der sich am Mittwoch gegen 8.10 Uhr am Schulweg ereignet haben soll.

Nach Angaben einer Schülerin wurde diese in der Sportplatzstraße von einem unbekannten jungen Fahrzeuglenker angesprochen. Der Mann soll ausgestiegen sein und die 9-Jährige mit der flachen Hand auf den Hals geschlagen haben.

Eltern erstatteten Anzeige

Dann sei der Unbekannte wieder in sein graues Fahrzeug gestiegen und weggefahren, bestätigt die Polizei eine Anzeige der Eltern des Kindes. Seitens der Volksschule hat man rasch reagiert und allen Schülern einen Informationszettel mit nach Hause gegeben. Darauf wurden die Eltern angehalten, aus „aktuellem Anlass“ mit den Kindern über den Umgang mit Fremden zu sprechen.

Das sorgte für zahlreiche Gerüchte, sogar von einem Entführungsversuch war die Rede. Die Polizei weist diese Gerüchte zurück, es habe keinen diesbezüglichen Versuch gegeben, betont man. Die Schilderungen der 9-Jährigen werden von der Polizei ernst genommen, Zeugen soll es für den Vorfall nicht geben.