Ebreichsdorf verfünffacht Öffnungszeiten. In einer Pressekonferenz heute Montag kündigte Bürgermeister Wolfgang Kocevar (SPÖ) an, dass die Stadtgemeinde Ebreichsdorf die Covid-Testung ab 7. April massiv ausbauen wird.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 29. März 2021 (12:39)
Bürgermeister Wolfgang Kocevar bei der Teststation mit Natascha Bachleitner, Patrick Postl und Gesundheitsstadtrat Thomas Dobousek.
Usercontent, Thomas Lenger

Bisher wurde in Ebreichsdorf am Montag von 6 bis 9 Uhr und am Mittwoch und Freitag von 16 bis 20 Uhr getestet. Diese Öffnungszeiten bleiben, werden aber jetzt von Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr ausgebaut. 

Der Ebreichsdorfer Bürgermeister und Landesgeschäftsführer der SPÖ Niederösterreich übt in dem Zusammenhang Kritik an der Regierung: "Die Bundesregierung richtet uns immer kurzfristiger aus, was an Verordnungen umgesetzt werden muss. Man hört, dass die Tests nur mehr 24 Stunden gelten sollen, weiters, dass man um den Handel betreten zu dürfen, eine negative Testung braucht." 

Statt Verunsicherung sorge man in Ebreichsdorf nun für klare Verhältnisse. "Wenn es die Bundesregierung nicht kann, dann macht es die Stadtgemeinde Ebreichsdorf“, sagt der Stadtchef. Wer die Kosten dafür letztlich übernehme, das wolle er noch klären. „Wer das bezahlt, dass interessiert die Bevölkerung in dieser Situation nicht, daher machen wir es einfach einmal“, stellt Kocevar klar.