Badener Gemeinderat für Erhöhung der Brennstoff-Aktion

Es geht auch gemeinsam im Badener Gemeinderat. Gestern wurde in der aktuellen Sitzung einstimmig die Brennstoff-Aktion beschlossen - der Zuschuss für sozial schwächer gestellte Badener Bürger wird demnach ab 1. Jänner von 115 auf 150 Euro erhöht.

Erstellt am 17. November 2021 | 12:50
New Image
Gemeinsam für ein soziales Baden: Stefan Szirucsek, Angela-Stöckl-Wolkerstorfer und Jowi Trenner.
Foto: psb/c.kollerics

Stadtrat Jowi Trenner von der Bürgerliste "wir badener" hatte Sozial-Stadträtin Angela Stöckl-Wolkerstorfer (ÖVP)  im Vorfeld darauf aufmerksam gemacht, dass die „Brennstoffaktion“ seit 2008 nicht mehr angehoben wurde. Daher fand sich nun die Erhöhung auf der Tagesordnung.

Auch die Mietbeihilfe wurde übrigens einstimmig von 60 auf 100 Euro erhöht.

„Ich danke allen für diesen einstimmigen Gemeinderatsbeschluss. Gerade während der so herausfordernden Zeit der Pandemie können wir als Stadtgemeinde bedürftigen Familien, die zum Teil auch durch Covid-19 in finanzielle Schwierigkeiten gekommen sind, unter die Arme greifen“, freut sich Stöckl-Wolkerstorfer.

Bürgermeister Stefan Szirucsek (ÖVP) unterstreicht, dass soziale Sicherheit "ein essenzieller Eckpfeiler der hohen Lebensqualität in unserer Stadt" sei. "Wir wollen sozial schwächer gestellte Badenerinnen und Badener dabei unterstützen, die Auswirkungen der gestiegenen Lebenshaltungskosten abzufedern", sagt Szirucsek.