Schildkröte „Franzl“ gerettet. Reptil wurde verlassen in einem Waldstück bei Enzesfeld-Lindabrunn entdeckt, von einer Tierfreundin geborgen und wird nun im Wiener Tierschutzverein (WTV) umsorgt.

Von Red. Baden. Erstellt am 21. April 2020 (19:01)
Die gefundene Schildkröte wird nun im WTV-Kleintierhaus liebevoll umsorgt.
WTV

Eine Dame entdeckte beim Spaziergang in Enzesfeld-Lindabrunn (Bezirk Baden) mit ihrem Hund eine herrenlose Landschildkröte. Dieser hatte das Reptil in einem Waldstück aufgespürt. Ob das Panzertier ausgesetzt wurde oder jemandem entlaufen ist, ließ sich nicht feststellen.

Die Frau brachte die Schildkröte sofort in den Wiener Tierschutzverein (WTV) nach Vösendorf, wo sie veterinärmedizinisch untersucht wurde. Es handelt sich um ein Männchen, das nun in Vösendorf auf den Namen „Franzl“ getauft wurde und keinerlei Verletzungen oder erkennbare Erkrankungen aufwies. Die Schildkröte wurde im Kleintierhaus bei Artgenossen untergebracht und wird vom Personal liebevoll umsorgt.  

"Der WTV bittet um Verständnis, dass aufgrund der aktuellen Lage keine Angaben zur Vergabe des Tieres gemacht werden können. Aus Sicherheitsgründen ist der WTV aktuell für externe Besucher nicht zugänglich, die Tiervergabe bis auf weiteres ausgesetzt",  informiert Pressesprecher Oliver Bayer.