Neue Fruchtsaft-Marke aus Großau. Großauer Winzer Franz Dorner produziert und vertreibt zehn Fruchtsäfte unter neuen Marke „Franzls“ – obendrein prämiert.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 07. Juni 2021 (04:14)
Franz Dorner mit seinen ausgezeichneten Säften. Für Franzls Fruchtsäfte baut er Muskat Ottonel, Grüner Veltliner, Neuburger, Chardonnay und Blauer Portugieser sowie Zweigelt an. Die anderen Obstsorten kauft er aus der Region zu.
Fussi, Fussi

Die Winzerfamilie Riegler-Dorner ist bei der Ab-Hof-Messe in Wieselburg ein Garant für Erfolge: Liköre, Marmeladen aber vor allem die Blunzen kommen meist preisgekrönt zurück. Dieses Jahr hat Franz Dorner, die dritte Generation der Weinbau-Dynastie, mit seinen Fruchtsäften abgeräumt. Er gewann insgesamt neun Preise, darunter vier Goldmedaillen (Landessieger) für Traube-Himbeere, Traube-Ribisel, Traube-Weichsel, Apfel-Karotte und Trauben Frizzante. Silber gab es für Apfel Rote Rübe und Bronze für Weiße Traube, Rote Traube und Muskattraube.

Wie kam es dazu? Dorner ist ein Mann der Tat. Nachdem sich seine Traubensäfte in den vergangenen Jahren bei seinem Heurigen immer besser verkauft haben, kreierte er seine eigene Fruchtsaft-Marke „Franzls“. Ideengeber war ein Obstsorten-Produzent, der ihn liebevoll „Fruchtsaft-Franzl“ nennt.

Waren es anfangs zunächst weißer und roter Traubensaft sowie Muskattraubensaft, „so bieten wir mittlerweile zehn verschiedene Sorten an“, ist Dorner stolz. Die Kombinationen verschiedenster, harmonisch aufeinander abgestimmter Obst- und Gemüsearten kommen bei den Kunden sehr gut an. Inzwischen bietet Dorner zehn verschiedene Säfte an. In Summe hat er heuer bereits viertausend Liter Fruchtsaft produziert, zwei Traubensäfte sind schon ausverkauft.

Die Säfte können bei Franz Dorner und beim Heurigen Riegler-Dorner in Großau bestellt und abgeholt werden. Auch per Post liefert er.