Masern: Kinder in Traiskirchen erkrankt

Aktualisiert am 29. April 2019 | 18:35
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
ASYL/FL†CHTLINGE: ERSTAUFNAHMEZENTRUM TRAISKIRCHEN
Foto: NOEN, HERBERT NEUBAUER
Im Erstaufnahmezentrum Traiskirchen gibt es zwei Masernfälle. Erkrankt seien zwei Kinder, teilte Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) am Montagnachmittag mit. Alle notwendigen medizinischen Vorkehrungen seien getroffen.
Werbung

Für die zwei Kinder und ihre Begleitpersonen ist laut der Landsrätin durch die Bezirkshauptmannschaft Baden eine Anordnung erlassen worden. "Sie befinden sich zwischenzeitlich in Quarantäne." Darüber hinaus sei einerseits mit der Durchimpfung gefährdeter Personen begonnen worden, zudem seien Untersuchungen veranlasst worden, "um den Virenstamm zu identifizieren", betonte Königsberger-Ludwig.

Traiskirchens Bürgermeister Andreas Babler (SPÖ) teilte mit, dass sowohl der Samariterbund als auch die Feuerwehr der Stadt hinsichtlich der Krankheitsfälle unterrichtet wurden. Sie seien die einzigen Freiwilligenorganisationen, die in Notfällen ins Lager gerufen werden. Er habe beide ersucht, ausschließlich "mit geimpften Blaulichtkräften die Erstaufnahmestelle zu betreten", so Babler.

Weiterlesen nach der Werbung