Mehr Bäume für Heiligenkreuz

In Siegenfeld und Heiligenkreuz wurde weiteres Zeichen für Klimaschutz gesetzt.

Erstellt am 26. November 2021 | 05:21
440_0008_8237988_bad47af_pflanzung_einer_kugelkirsche.jpg
Pflanzung der Kugelkirsche vor dem Haus der Energie Zukunft NÖ: Andreas Rautner, Manuel Putz, Christian Schalk, Christian Sibitz, Andrea Lautermüller, Peter Pfeiler, Roland Matous.
Foto: privat

Im Rahmen einer EVN-Aktion wurden von den Gemeindebürgern Bonuspunkte gesammelt, die bei der EVN gegen Bäume eingelöst werden konnten. Insgesamt kam der Betrag von 1.307 Euro zustande, mit dem fünf Bäume gepflanzt werden konnten.

„Bäume speichern CO2, wirken im Sommer kühlend und verschönern die Gemeinde. Danke an alle, die bei der Aktion mitgemacht haben“, zeigte sich ÖVP-Gemeinderätin Andrea Lautermüller erfreut. Gemeinsam mit ÖVP-Umweltgemeinderat Peter Pfeiler, Roland Matous und Nikola Reiner-Rautek wurden im Rahmen der Initiative „Klima Umwelt Heiligenkreuz Leben“ die Baumarten sowie fünf Pflanz-Standorte ausgewählt.

Mit tatkräftiger Unterstützung der Bauhofmitarbeiter unter Alexander Danzer wurde in Siegenfeld am Grünstreifen am Sauriegel ein Tannenbaum gepflanzt, der rund um die Weihnachtszeit beleuchtet werden soll.

Im Kindergarten Siegenfeld freuten sich die Kinder über einen neuen Apfelbaum der Sorte „Golden Delicious“.

Der Heiligenkreuzer Kindergarten entschied sich für einen Zwetschkenbaum. Vor dem Gebäude der Energie Zukunft Niederösterreich pflanzte man eine Kugelkirsche, auf der Wiese hinter dem Gemeindehaus ein Elsbeerbaum. Bürgermeister Franz Winter, ÖVP, freut sich,über die Aktion: „Die Bäume verschönern nicht nur das Ortsbild, sondern tragen auch nachhaltig zu einer lebenswerten Zukunft für unsere Kinder und Enkelkinder bei. Danke auch an Christian Sibitz von der EVN für die gute Zusammenarbeit.“