Tierschutz: Sportfischer für Megaprojekt im Einsatz. Rettungsaktion für Lebewesen, die unter der Wasserfläche leben.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. Juli 2021 (04:05)

Im Zuge der Arbeiten für das Hochwasserrückhaltebecken in Fahrafeld, der größten Baustelle in Niederösterreich, war kürzlich der Sportfischereiverein Baden im Einsatz. Rund 20 Mitglieder und Freunde rund um Obmann Andreas Schweiger fischten drei Tage lang einen 800 Meter langen Bereich der Triesting ab, der verlegt wird. Rund 90 Prozent der dort lebenden Fische und Kleintiere konnten gerettet werden. „Das war eine Mörderarbeit“, weiß Schweiger. Die Logistik dahinter war enorm. Mit 200 Volt wurden die Fische kurz betäubt. „Wir sind gesetzlich verpflichtet, den Bereich fischfrei zu machen, um die Fische zu schützen“, erklärt er. Im Herbst ist noch ein Reststück zu erledigen.