Mit der Rikscha durch Traiskirchen

Erstellt am 04. August 2022 | 13:54
Lesezeit: 3 Min
New Image
Gemeinderätin Hilde Mayer hat den „Traiskirchner Dreiradler“ auf den Weg gebracht. mit dem Traiskirchner Seniorinnen und Senioren eine Radtour durch die Stadt genießen. Gesteuert wird der Dreiradler von ehrenamtlichen Radpilotinnen.
Foto: Stadtgemeinde Traiskirchen
Neuer Service der Stadt Traiskirchen für seine älteren Mitbürgerinnen und Bürgern.
Werbung
Anzeige

Wer spürt nicht gerne die frische Luft in der Nase und ein bisschen Wind in den Haaren? Sieht Blumen und Bäume blühen und erfreut sich an der Natur? Ab jetzt ist das für ältere Traiskirchnerinnen und Traiskirchner sowie Menschen mit mobilen Einschränkungen möglich. Bürgermeister Andreas Babler, SPÖ, erzählt:  „Wer nicht mehr selbst radeln kann, der lässt sich radeln. Mit unserer farbenfrohen E-Rikscha, dem 'Traiskirchner Dreiradler', erhalten sie ein Stück an Mobilität zurück und können sich über Radausflüge in die Natur und die Umgebung freuen“.

„Wer nicht mehr selbst radeln kann, der lässt sich radeln.“
Andreas Babler

Initiiert hat die Aktion Gemeinderätin Hilde Mayer, SPÖ. Sie merkt an: „Die Fahrten sind dabei keinesfalls als Taxidienst zu verstehen. Vielmehr geht es darum, den Menschen ein Stück Mobilität zurückzugeben, damit sie ihre Umgebung aus einer anderen Perspektive erleben und das Pflegeheim oder das Wohnhaus für eine gewisse Zeit verlassen können. Die Rikscha verfügt über einen barrierefreien Einstieg und zwei bequeme Sitzplätze. Mit den Haltegriffen, Gurten und einer Hängevorrichtung für den Rollator ist für Sicherheit und gute Benutzbarkeit für ältere Menschen gesorgt. Gelenkt wird die Rikscha von Ehrenamtlichen, den sogenannten Piloten, die vor der ersten Ausfahrt einige Übungsstunden absolvieren. Mayer weiß: "In Corona-Zeiten praktisch ist die Wand, die die Piloten und Passagiere trennt, aber trotzdem Unterhaltungen während der Fahrt ermöglicht. Denn auch darum geht’s, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen.“

Kostenlose Vergnügungsfahrt mit Terminbuchung

Dieses Vergnügen ist kostenlos. Die Ausfahrt mit dem Traiskirchner Dreiradler kann ab Mitte August über das Sozialamt der Stadt, Tel. 050355-314, gebucht werden. Die geschulten Pilotinnen und Piloten holen die „Passagiere“ in den Pflegeheimen oder zu Hause mit dem Traiskirchner Dreiradler ab.

Ehrenamtliche Pilotinnen und Piloten werden noch gesucht

Wer über viel Empathie für ältere Menschen verfügt, sich gerne körperlich betätigt und Zeit in ein sinnvolles Projekt investieren möchte, kann sich auch beim Sozialamt melden.

Werbung